Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie Grundlagen­forschung“ (EGF) die zum Zuständig­keits­bereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energie­forschungs­programms „Innovationen für die Energiewende“ inklusive des Schwerpunkt­themas „Grüner Wasserstoff“.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschafts­journalist (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Wissenschafts­kommunikation des BMBF über Forschungsprojekte in den Bereichen Energie und Grüner Wasser­stoff
  • Entwicklung, Organisation und Koordination von ziel­gruppen­spezifischen Maßnahmen der Wissenschafts­kommunikation (Videos, Podcasts, Ausstellung)
  • Schnelle und verständliche Formulierung von komplexen wissen­schaftlichen und energie­politischen Sach­verhalten
  • Inhaltliche und redaktionelle Betreuung von Print- und Online-Publikationen
  • Identifikation und journalistische Aufarbeitung der öffentlichkeits­wirksamen Forschungs­ergebnisse in Zusammen­arbeit mit den Fach­wissenschaftle­rinnen und Fachwissen­schaftlern der Projekt­förderung
  • Erstellen von Entwürfen für Reden und Gruß­worten
  • Organisation von Veranstaltungen, beispiels­weise Presse­konferenzen, Strategie­sitzungen und Workshops

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Dipl. [Univ.])
  • Journalistische Ausbildung oder langjährige Erfahrung in der Öffentlichkeits­arbeit
  • Nachweisbares Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen
  • Ausgezeichnete Sprach­kenntnisse und Stil­sicherheit
  • Sehr gute Kenntnisse von CMS-Systemen, Grund­kenntnisse der Bild- und Video­bearbeitung
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik
  • Gute Kenntnisse der deutschen Medien­landschaft und der Ziel­gruppen nach Medium
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.10.2020 über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.

www.fz-juelich.de