Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windenergie-Spezialist Saxovent wird 20 – Neuling Windpunx wächst kräftig

Berlin - Das Berliner Unternehmen Saxovent Ökologische Investments GmbH & Co. KG feiert das 20-jährige Bestehen. Das Schwesterunternehmen Windpunx bietet Service für Windkraftanlagen und ist im letzten Jahr kräftig gewachsen.

1997 gegründete Carsten Paatsch Saxovent und ist immer noch als Geschäftsführer tätig. Das Unternehmen hat in dieser Zeit für mehr als 360 Windkraftanlagen gesorgt.

Bilanz seit 1997: 360 schlüsselfertige Windkraftanlagen über 700 MW

Saxovent ist nach eigener Darstellung vom kleinen Vermarkter für Windkraftanlagen zum europaweit agierenden Unternehmen in vielen Bereichen der Windenergie geworden. Das Unternehmen aus Berlin realisierte seit 1997 mehr als 360 schlüsselfertige Windkraftanlagen mit einer Gesamtnennleistung von über 700 Megawatt (MW). Die von Saxovent realisierten Anlagen stehen in Deutschland, Frankreich, Polen und Bulgarien. Davon befinden sich 134 MW im Eigenbetrieb des Unternehmens.

Seit der Gründung von Saxovent haben sich zahlreiche politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen geändert. Das gilt quantitativ für den stetig wachsenden Anteil der regenerativen Energien im Strommarkt ebenso wie für die wiederholt novellierten Gesetze und Verordnungen, welche das Unternehmen bis heute immer wieder vor neue Aufgaben stellen. Saxovent beschäftigt inzwischen mehr als 30 Mitarbeiter.

Schwesterunternehmen Saxoplus und windpunx bieten Betriebsführung

„Die Windbranche hat sich in den letzten 20 Jahren rasant entwickelt“, berichtet Paatsch, Inhaber und Geschäftsführer der Saxovent Ökologische Investments GmbH & Co. KG. „Unser Anspruch an die Qualität unseres Handelns und die Innovation unserer Produkte ist jedoch unverändert geblieben. Heute können wir mit Stolz sagen, dass wir einen signifikanten Beitrag zur sauberen Stromerzeugung in Deutschland geleistet haben.“

Ein Schwerpunkt von Saxovent liegt neben dem deutschen Markt auch in Frankreich. Mit H2air, einem der führenden Akteure im französischen Markt, wurden inzwischen mehrere Windparks errichtet. Über die Schwesterunternehmen Saxoplus und Windpunx bietet Saxovent Lösungen für die kaufmännische und technische Betriebsführung. Zukünftig wird sich das Unternehmen weiterhin den Herausforderungen der Energiewende stellen. Darüber hinaus betreibt Saxovent auch Diversifikation und engagiert sich in verwandten Märkten für Projekte zur nachhaltigen Verbesserung der Umwelt.

Windpunx wächst schnell

Auch das Schwesterunternehmen Windpunx hat Neues berichtet. Das auf technische Betriebsführung von Windkraftanlagen spezialisierte Unternehmen ist im Sommer 2016 an den Start gegangen und hat eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Von September 2016 bis Januar 2017 wuchs das Portfolio um mehr als 130 MW. In den letzten Monaten sind weitere 80 MW dazugekommen, so dass das Gesamtportfolio der betreuten Anlagen mittlerweile über 850 MW umfasst. „Für uns geht es bei der technischen Betriebsführung um Kompetenz, Geschwindigkeit und Verlässlichkeit“, erklärt Windpunx-Geschäftsführer Steffen Schroth den Erfolg, „aber es geht vor allem um Leidenschaft für die Sache. Wir wollen anders denken, mutig handeln und einen Service bieten, der über das Normale hinausgeht.“

© IWR, 2017

19.06.2017