Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

KW 50/2017: RENIXX fest - Nordex und Tesla stark, Windtitel im Vorwärtsgang

Münster – Der RENIXX World tendierte in der vergangenen Handelswoche fest. Gewinner der Woche sind vor allem Windenergietitel. An der RENIXX-Spitze liegt Nordex vor Tesla.

Der RENIXX World, weltweiter Aktienindex für regenerative Energien, hat sich in der vergangenen Woche behauptet. Das regenerative Börsenbarometer hat auf Wochensicht 1,4 Prozent auf 461,55 Punkte hinzugewonnen (Schlusskurs Fr, 15.12.2017). Zu den Gewinnern gehören neben Nordex und Tesla weitere Windenergieanlagen-Hersteller.

Nordex an der Spitze – Vestas nach Ankündigung von Restrukturierung stark

Die größten Kursgewinne stellen sich für den deutschen WEA-Hersteller Nordex ein (+9,5 Prozent, 8,64 Euro). Nordex hatte den Abschluss eines Großauftrags über 45 MW aus Italien bekanntgegeben. Darauf folgen die Aktien des US-Elektrofahrzeug-Herstellers Tesla (+8,5 Prozent, 289,00 Euro). Tesla hat vom US-Konzern PepsiCo einen Auftrag über die Lieferung von 100 Elektro-LKW erhalten. Zudem ziehen Medienberichten zufolge nach Verzögerungen die Produktionszahlen bei Teslas Model 3 nun offensichtlich an. Hinter Tesla folgen das US-Solarunternehmen Sunpower (+7,2 Prozent, 7,68 Euro) und die Windkraftanlagenhersteller Goldwind (+6,7 Prozent, 1,23 Euro) aus China und Vestas (+6,5 Prozent, 56,24 Euro) aus Dänemark. Der Kurs der Vestas-Aktie profitiert von der Ankündigung eines Restrukturierungsprogramms des Europa-Geschäftes. Mit dem Ziel, schneller als der Markt zu wachsen, werden die beiden separaten Sales Business Units (SGE) für Nordeuropa und Zentraleuropa am 1. Januar 2018 fusionieren. Vestas hat in dieser Woche zudem über zwei lukrative Indien-Aufträge sowie Aufträge aus China und Norwegen berichtet. Zu den weiteren Gewinnern gehört Siemens Gamesa (+5,8 Prozent, 11,52 Euro). Analysten von Goldmann Sachs haben das Kursziel für Siemens Gamesa von 10,50 Euro auf 11,00 Euro erhöht.

Jinkosolar bricht ein – Brennstoffzellenhersteller verlieren

Eine schwache Performance zeigte in der vergangenen Handelswoche die Aktie von Jinkosolar. Das Papier ist in der letzten Handelswoche um 9,5 Prozent auf 20,52 Euro eingebrochen. Auch für den Brennstoffzellenhersteller Plug Power (-5,2 Prozent, 1,95 Euro) ist die Woche schlecht verlaufen. Abschläge verbuchen zudem der PV-Equipment-Anbieter Meyer Burger aus der Schweiz (-2,6 Prozent, 1,36 Euro) und das französische Bioenergie-Unternehmen Albioma (-1,9 Prozent, 19,27 Euro). Die Aktie von Meyer Burger stand in den vergangenen Wochen unter Druck. Das Unternehmen hatte im November die Schließung des Schweizer Produktionsstandortes in Thun und Entlassung von mindestens 100 Mitarbeitern angekündigt.

RENIXX startet positiv in die neue Handelswoche

Zu Beginn der neuen Woche legt der RENIXX leicht zu. An der Spitze stehen die Aktien des indischen WEA-Herstellers Suzlon. Zulegen können auch die Anteilsscheine von Sunpower, Plug Power und First Solar. Verluste verbuchen Canadian Solar, Goldwind, der Bioethanolhersteller Green Plains und das Geothermieunternehmen Ormat.

Alle Kurse stammen von der Börse Stuttgart.

© IWR, 2017


18.12.2017