Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Envitec Biogas zahlt Rekord-Dividende

Lohne - Die Envitec Biogas AG hat das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Auch die höhere Dividende kann sich sehen lassen.

Der Biogasanlagen-Hersteller und -Betreiber Envitec Biogas AG hat im Geschäftsjahr 2017 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Die Aktionäre können sich über eine deutlich höhere Dividende freuen.

Umsatz- und Ergebnisanstieg 2017 dank Eigenbetrieb

Ausschlaggebend für die positive Entwicklung bei Envitec war eine sehr positive Entwicklung in den Bereichen Eigenbetrieb und Service, teilte das Unternehmen mit. Die Umsatzerlöse erhöhten sich auf Konzernebene um 22,0 % auf 198,8 Mio. Euro (Vorjahr: 162,9 Mio. Euro), der höchste Wert seit dem Jahr 2011. Im größten Segment des Konzerns, dem Eigenbetrieb, legte der Umsatz um 9,3 % auf 111,2 Mio. Euro zu. Der Servicebereich verbuchte das dritte Jahr in Folge ein deutlich zweistelliges Wachstum und legte beim Umsatz um 35,3 % auf 42,0 Mio. Euro zu. Auch die höhere Zahl schlussgerechneter Biogas-Projekte trug zum Umsatzwachstum bei.

Gewinn und Dividende steigen

Das operative Ergebnis vor Abzug von Abschreibungen (EBITDA) stieg von 22,2 Mio. Euro auf 24,6 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich von 4,2 Mio. Euro auf 6,5 Mio. Euro. Die EBIT-Marge stieg auf 3,3 % (Vorjahr: 2,6 %). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,33 Euro für das Jahr 2017 (Vorjahr: 0,11 Euro). Im Einzelabschluss der AG betrug der Bilanzgewinn 57,5 Mio. Euro. Vorstand und Aufsichtsrat der EnviTec Biogas AG schlagen vor, für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie auszuschütten (Vorjahr: 0,60 Euro je Aktie). Das ist die bisher höchste Dividendenausschüttung in der Unternehmensgeschichte.

Ausblick 2018: Envitec Biogas auf Vorjahresniveau

Das 2017 erzielte Wachstum der Envitec Biogas AG basiert auf dem Ausbau des Eigenbetriebs sowie den höheren Auslandsaktivitäten. Im Jahr 2017 konnte Envitec rund ein Drittel des Umsatzes auf den internationalen Biogasmärkten erzielt. Jörg Fischer, Finanzvorstand der EnviTec Biogas AG: "Im Anlagenbau sehen wir trotz aller Widrigkeiten die größten Chancen in der fortgesetzten internationalen Expansion. Die zuletzt optimierte Prozess- und Kostenstruktur hat sich im bisherigen Jahresverlauf bewährt. Wir sind daher optimistisch, unsere weiterhin gut gefüllte Projektpipeline auf Basis der neuen Struktur konsequent und effizient abarbeiten und im laufenden Jahr bei einer Segmentleistung von rund 40 Mio. Euro ein positives Segmentergebnis (EBIT) erzielen zu können.“ Für das Geschäftsjahr 2018 wird auf Konzernebene eine Gesamtleistung auf Vorjahresniveau prognostiziert.

© IWR, 2018

16.05.2018