Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex liefert Anlagen für Groß-Projekt in der Ukraine

© Nordex SE© Nordex SE

Hamburg - Nordex setzt seine Auftragsserie mit einem Großauftrag aus der Ukraine weiter fort. Gebaut wird der Windpark von Powerchina, dem weltweit größten Kraftwerksunternehmen, und dessen Tochterunternehmen.

Im Februar 2019 hatte der Hamburger Windenergiehersteller bereits den Zuschlag für den ersten Bauabschnitt des ukrainischen Windparks „Syvash“ erhalten. Jetzt meldet Nordex auch das OK für die zweite Phase des Windparks, der nach Fertigstellung der größte der Ukraine sein wird.

Auftrag über 29 weitere Nordex-Anlagen vom Typ N131/3900 Die Nordex Group hat den Auftrag für die zweite Bauphase des Projekts „Syvash“ in der Ukraine über ein Volumen von 113,1 Megawatt (MW) erhalten. Nordex wird weitere 29 Windenergieanlagen (WEA) vom Typ N131/3900 liefern. Bereits im Februar 2019 hatte die Nordex Group den Lieferauftrag über die ersten 34 Anlagen mit 132,6 MW für „Syvash“ gemeldet und damit den Markteinstieg in die Ukraine vollzogen. Nach der geplanten Fertigstellung im Jahr 2020 wird „Syvash“ mit 245,7 MW der größte Windpark der Ukraine sein. Der Standort des Windparks befindet sich in der Region Kherson, an der Nordküste des Sywaschsees.

Vertragspartner ist der chinesische Energiekonzern Powerchina Ltd., der den Windpark für die lokale Projektgesellschaft SyvashEnergoProm baut. Bei dieser handelt es sich wiederum um Gemeinschaftsunternehmen des norwegischen Projektentwicklers NBT AS und des unabhängigen französischen Stromerzeugers für erneuerbare Energien Total Eren.

Der im Windpark „Syvash“ erzeugte Strom wird an das staatliche Unternehmen "Energorynok" - den ukrainischen Stromgroßhandelsbetreiber - verkauft. Nach Fertigstellung des Windparks wird Syvash nach Angaben von Nordex jährlich rd. 840 Millionen Kilowattstunden Windstrom in das öffentliche Netz einspeisen.

Über die Projektpartner Die Auftragnehmer für den Windpark Syvash sind die Power Construction Corporation of China, Ltd. ("Powerchina"), das größte Kraftwerksbauunternehmen der Welt und Powerchina Fujian Engineering Co. Ltd., eine Tochtergesellschaft von Powerchina. Powerchina verfügt über das gesamte Leistungsspektrum, von der Planung, Vermessung, dem Design und Engineering bis hin zum Bau, der Installation, dem Betrieb und der Wartung von Energie- und Infrastrukturprojekten. Powerchina hat das Ziel, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien zu werden. Das Geschäft erstreckt sich auf 116 Länder und das Gesamtvolumen der Verträge für Projekte im Bau beträgt mehr als 100 Milliarden US-Dollar.

NBT AS ist ein Entwickler und Betreiber von Windparks in Schwellenländern. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Oslo, Norwegen. NBT hat Niederlassungen in Norwegen, China, Zypern, Schweden, Singapur und der Ukraine. NBT plant die Entwicklung weiterer Windparks in der Ukraine, die in den nächsten drei Jahren fertiggestellt werden sollen.

Total Eren entwickelt, finanziert, baut und betreibt weltweit Kraftwerke für erneuerbare Energien (Solar, Wind, Wasser) mit einer Bruttoleistung von mehr als 2.200 MW. Durch Partnerschaften mit lokalen Entwicklern entwickelt Total Eren derzeit zahlreiche Energieprojekte in Ländern und Regionen wie z.B. in Osteuropa, Zentralasien, im asiatisch-pazifischen Raum, in Lateinamerika und Afrika. Am 5. April 2019 integrierte Total Eren die Novenergia-Gruppe und erweiterte ihre Präsenz insbesondere in Südeuropa. Ziel ist es, bis 2022 auf Basis der Novenergia-Kraftwerke eine globale Nettoinstallationskapazität von mehr als 3.000 MW.

© IWR, 2019

03.05.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen