Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

WELTEC fordert besseren Rahmen für Nutzung von Biomethan

© WELTEC Biopower© WELTEC Biopower

Karlsruhe, Vechta - Bislang steckt die Verkehrswende in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Neben neuen Mobilitätskonzepten haben dabei alternative Antriebe und Kraftstoffe für Pkw und Lkw eine wichtige Rolle, um die ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen.

Der Verkehrssektor verfehlt die Klimaschutzziele derzeit deutlich. Deshalb drängt die Zeit für die Umsetzung einer Verkehrswende, in der alle sofort verfügbaren alternativen Kraftstoffe für Pkw und Lkw genutzt werden. Das zeigt auch eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI. Die Biogasbranche fordert eine Reaktion der Politik beim Umgang mit dem Thema Biomethan.

Biomethan unter klima- und wirtschaftlichen Aspekten günstig
Zusammen mit weiteren Projektpartnern hat das Fraunhofer ISI untersucht, welche Alternativen zum Verbrennungsmotor sich in Deutschland für Pkw und Lkw anbieten, um die Treibhausgasemissionen zu senken. Dafür verglich das Forschungsteam bei den Pkw Hybrid-Diesel mit steigenden Anteilen an Biokraftstoffen, Batteriefahrzeuge, Erdgasfahrzeuge sowie Fahrzeuge mit Bio- und synthetischem Methan. Bei den Lkw wurden Dieselfahrzeuge mit drei Gas-Lkw (fossiles Erdgas, Biomethan, synthetisches Methan) verglichen. Analysiert wurden die Treibhausgasbilanz und die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit.

In der Studie kommen die Forscher zu dem Ergebnis, dass Biomethan aus Gülle, Stroh und Bioabfällen im Vergleich zu den fossilen Kraftstoffen eine sehr gute Treibhausgasbilanz hat. Auch verglichen mit Batteriefahrzeugen schneidet Biomethan bei Verwendung des heutigen deutschen Strommixes besser ab, bei Strom aus Windenergie- und PV-Analgen liegen sie in einer vergleichbaren Größenordnung. Auch Biomethan auf Basis nachwachsender Rohstoffe hat eine gute Klimabilanz, hier gebe es allerdings Diskussionen zu dessen Nachhaltigkeit und zur möglichen Konkurrenzsituation um Anbauflächen.

Biomethan ist bei Pkw und bei Lkw nach Erkenntnissen der Wissenschaftler im Hinblick auf die gesamten Nutzungskosten auch eine günstige Option im Vergleich zu den anderen betrachteten alternativen Kraftstoffen und Antrieben. Gerade der Lkw-Sektor, in dem eine Elektrifizierung deutlich herausfordernder ist als im Pkw-Sektor, könnte ein interessantes Einsatzgebiet für Biomethan sein.

WELTEC Biopower fordert Verbesserung der Rahmenbedingungen für Biomethan
In der Studie des Fraunhofer Instituts wurden die unterschiedlichen Antriebsarten nach der Well-to-Wheel Analyse verglichen. Dabei werden alle direkten und indirekten Emissionen über den kompletten Pfad der Bereitstellung eines Energieträgers betrachtet. „Uns überrascht es nicht, dass Biomethan aus dieser Studie erwiesenermaßen als Kraftstoff mit der besten Klimabilanz hervorgeht“, so WELTEC Biopower Geschäftsführer Jens Albartus. „Bis zu 18 Millionen Mittelklasse-Pkw könnten mit dem heute verfügbaren und noch erschließbaren Biomethanmengen betrieben werden. Das entspricht mehr als einem Drittel des derzeitigen Pkw-Bestandes, so Albertus.

Diese Fakten müsse auch die Politik erkennen. Biomethan müsse eine Zukunft in Deutschland haben, um die Klimaziele zu erreichen. Die Technologieführer der Branche seien allesamt in Deutschland versammelt, aber ohne verbesserte gesetzliche Rahmenbedingungen sei ein deutlicher Einbruch unvermeidlich. „Das kostet nicht nur Arbeitsplätze, sondern schadet auch dem Klima“, bilanziert Albertus.

© IWR, 2019


16.09.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de