Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Obton setzt bei PV-Portfolio auch auf Dachanlagen

© Obton A/S© Obton A/S

Aarhus, Dänemark – Das dänische Unternehmen Obton A/S baut das Solarportfolio in Deutschland weiter aus. Trotz der Einschnitte beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bleiben auch PV-Dachanlagen eine interessante Option.

Der Investment Manager im Bereich Solaranlagen Obton aus Dänemark hat bislang vor allem auf Solarparks konzentriert. In Deutschland investiert Obton aktuell zusätzlich auch im Aufdachbereich.

PV-Dachanlagen auch nach EEG-Anpassung für Investment interessant
Das auf Investitionen im Bereich Solarenergie spezialisierte dänische Unternehmen Obton A/S hat sich in den vergangenen Jahren schwerpunktmäßig auf die Investition in Freiflächen-PV-Anlagen fokussiert. Insgesamt hat Obton in diesem Segment in Deutschland eine PV-Kapazität von knapp 200 Megawatt peak (MWp) erworben.

Aktuell erweitert Obton das Portfolio zusätzlich auch im Aufdachbereich. Derzeit umfasst der Bestand PV-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 25 MWp, in 2019 sollen deutlich mehr als 50 MWp erreicht werden.

Obwohl durch die Novellierung des EEG seit Anfang des Jahres deutliche Einschnitten bei der EEG-Vergütung für Dachflächenanlagen gelten, gibt es aus Sicht von Dr. Ralf Beckmann vom Bankhaus von der Heydt in München, das Obton im Rahmen des Erwerbsprozesses und bei der Strukturierung der Finanzierung unterstützt, noch zahlreiche Angebote im Markt für die interessanten Projektgrößen von 400 bis 750 kWp. Diese will das Unternehmen nun erschließen.

Deutscher Markt mit großem Potenzial
Obton A/S mit Sitz in Aarhus, Dänemark, verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im PV-Markt. In dieser Zeit wurden mehr als 160 Transaktionen mit mehr als 500 Projekten realisiert. Aktuell sind Anlagen mit einer Leistung von mehr als 600 MWp in Betrieb. Die Länderschwerpunkte von Obton liegen in Deutschland, Holland und Frankreich.

„Deutschland ist ein sehr interessanter PV-Markt, und wir freuen uns sehr, hier unser Solarportfolio ausbauen zu können“, so der Obton CEO Anders Marcus. Auch in der Zukunft sehe Obton ein großes Potenzial dafür, das Portfolio im Bereich erneuerbare Energie in Deutschland zu erweitern, so die Einschätzung Marcus über die weitere Entwicklung des deutschen Marktes.

© IWR, 2019


20.03.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de