Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Ballard gewinnt Großauftrag für den Antrieb von Stadtbussen

© Ballard Power / Solaris© Ballard Power / Solaris

Vancouver, Kanada – Ballard Power hat einen weiteren Auftrag für den Antrieb von Stadtbussen mit Brennstoffzellen erhalten. Die Order umfasst die neuen Ballard FCmove-HD-Systeme für den Heavy Duty Sektor.

Der Brennstoffzellenspezialist Ballard Power aus Kanada punktet mit einem weiteren Auftrag für Nutzfahrzeuge. Der polnische Bushersteller Solaris wird insgesamt 12 Stadtbusse nach Bozen in Italien liefern und die Fahrzeuge mit den Ballard-Brennstoffzellen der neuesten Generation für den Nutzfahrzeug-Bereich ausstatten.

Auftrag über 12 Brennstoffzellensysteme für Stadtbusse
Der kanadische Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power liefert 12 Brennstoffzellensysteme vom Typ FCmove-HD an den polnischen Bushersteller Solaris Bus. Solaris wird die Systeme in Brennstoffzellen-Busse (FCEB) vom Typ Urbino 12 einbauen, die an SASA Bolzano geliefert werden, den öffentlichen Verkehrsbetrieb in Bozen, Italien. Die Auslieferung der Brennstoffzellenmodule ist für 2020 geplant, die Busse sollen voraussichtlich bis 2021 bei SAS Bolzano eingesetzt werden. Bei dem FCmove-HD-System von Ballard handelt es sich um die neueste Brennstoffzellentechnik des Unternehmens für den Einsatz im Heavy-Duty-Bereich. Ballard hatte das neue Hochleistungs-Brennstoffzellenmodul im Juni auf dem UITP Global Public Transport Summit in Schweden vorgestellt.

„Wir arbeiten seit mehreren Jahren mit Solaris zusammen und freuen uns sehr, jetzt unsere Brennstoffzellenmodule der neuesten Generation für den Einsatz in Bozen liefern zu können“, sagte Rob Campbell, Chief Commercial Officer von Ballard. „Damit ist die Gesamtzahl der im Rahmen des europäischen JIVE-Programms für Busse bestellten Ballard-Brennstoffzellenmodule auf 92 gestiegen. Der Einsatz ist in Deutschland, Frankreich, Großbritannien - einschließlich England und Schottland - und jetzt in Italien geplant", so Campbell weiter.

Vorteile des neuen Ballard Power Brennstoffzellen-Systems
Das neue FCmove-HD-System weist nach Angaben von Ballard Power gegenüber den Hochleistungs-Brennstoffzellenmodulen der aktuellen Generation eine Reihe von Vorteilen auf. So geht Ballard davon aus, dass beim neuen System die Produktlebenszykluskosten aufgrund von geringeren Wartungsanforderungen, einer höheren Zuverlässigkeit und einer Bauteilreduzierung von rd. 50 Prozent um etwa 35 Prozent sinken werden. Des Weiteren zeichnet sich das System aufgrund der Reduzierung des Volumens um 40 Prozent und des Gewichtes um 35 Prozent in Kombination mit einer kompakten, flachen Bauweise durch eine vereinfachte Systemintegration aus.

Die FCmove-Brennstoffzellen sind außerdem deutlich toleranter im Hinblick auf den Temperaturbereich, in dem sie eingesetzt wird. Mit Blick auf niedrige Temperaturen verfügt das FCmove-System über eine Freeze-Start-Fähigkeit, d.h. die Brennstoffzelle kann bei niedrigen Temperaturen bis -25 ° C ohne extern zugeführte Energie starten. Auch bei höheren Temperaturen kann das System aufgrund eines kleineren Kühlpaketes flexibler eingesetzt werden. Zudem wird Wärme für die Klimaanlage erzeugt, was wiederum den Kraftstoffverbrauch und die Fahrzeugeffizienz verbessert, so Ballard Power.

© IWR, 2019


30.07.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de