Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

GE und Vestas sichern sich Aufträge aus Schweden

© GE Renewable Energy© GE Renewable Energy

Paris, Frankreich / Hamburg - GE Renewable Energy und Vestas haben Aufträge für Windprojekte aus Schweden erhalten. Käufer des GE-Projektes ist ein französischer Infrastrukturinvestor. Die Vestas-Anlagen werden für einen Windpark errichtet, der an einen Schweizer Infrastrukturfonds veräußert wurde.

Die beiden Windenergiehersteller Vestas und GE Renewable Energy melden Windpark-Aufträge aus Schweden. GE liefert zum ersten Mal sein Onshore-Flaggschiff der Cypress-Plattform für ein Projekt in Schweden, beim Vestas-Projekt kommt eine leistungsoptimierte Anlagenversion der V150-4.2 MW Anlage zum Einsatz.

Leistungsstärkste Onshore-Turbine erstmals in Schweden
GE Renewable Energy hat einen Großauftrag für den Björkvattnet Windpark in Nordschweden erhalten. GE wird insgesamt 33 Windenergieanlagen der Cypress-Plattform mit 5,3 Megawatt (MW) für den 175 MW Windpark liefern. Darüber hinaus hat GE auch einen Vollwartungsvertrag über eine Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Das Projekt wurde von den Projektierungsunternehmen Vindparken und WindSpace mit Unterstützung von GE Renewable Energy entwickelt und an Infravia Capital Partners, einen französischen Infrastrukturinvestor, verkauft. Der Standort des Windparks liegt etwa 470 km nördlich von Stockholm. Das Projekt soll bis Ende 2020 den kommerziellen Betrieb aufnehmen und ausreichend Strom erzeugen, um rein rechnerisch rd. 175.000 Haushalte in Schweden zu versorgen. Für das Projekt lieferte GE Unterstützung in der Projektentwicklung, bei Offtake-Lösungen, der technischen und kommerziellen Optimierung sowie Expertise in der Eigenkapitalsyndizierung über GE Energy Financial Services.

Die Cypress-Plattform wurde im vergangenen Jahr von GE vorgestellt und ist die momentan leistungsstärkste Onshore-Windenergieanlage in Betrieb. Die Anlage zeichnet sich durch einen höheren Jahresenergieertrag, eine höhere Servicefreundlichkeit sowie verbesserte Logistik- und Standortpotenziale aus, so GE.

Vestas liefert standortoptimierte Anlage für maximalen Ertrag
GE Mitbewerber Vestas meldet einen Auftrag für den Windpark Lyngsåsa in der Provinz Kronoberg in Südschweden. Auftraggeber ist der Projektentwickler Baywa r.e., der mit dem Projekt einen seiner bislang größten Windparks realisiert. Vestas wird 22 Turbinen vom Typ V150-4.2 MW für das 95 MW-Projekt liefern. Um die Stromerzeugung zu maximieren, kommt eine leistungsoptimierte Version der Anlage mit 4,3 MW Nennleistung zum Einsatz. Der Auftrag umfasst die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Windenergieanlagen sowie einen 25-jährigen Servicevertrag. Die Lieferung der Anlagen ist für das erste Quartal 2021 geplant, die Inbetriebnahme für das zweite Quartal 2021. Baywa r.e. hat das Projekt bereits im Vorfeld der Bauarbeiten veräußert. Käufer ist der auf die Finanzierung nachhaltiger Energieinfrastrukturen in den Bereichen saubere Energieerzeugung, Steigerung der Energieeffizienz und Energiespeicherung spezialisierte Schweizer Infrastrukturfonds SUSI Partners. SUSI Partners hat sich ein langfristiges Festpreis-Power Purchase Agreement (PPA) gesichert und wickelt die Projektfinanzierung mit der Hamburg Commercial Bank (HCOB) ab.

© IWR, 2019


12.09.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de