Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Neues Schweizer Pumpspeicher-Kraftwerk – erste Netzanbindung erfolgreich

© Alpiq© Alpiq

Finhaut – In der Schweiz ist der Bau des riesigen Pumpspeicher-Kraftwerks Nant de Drance auf der Zielgeraden. Das flexible Wasserkraftwerk kann innerhalb kürzester Zeit gewaltige Mengen an Strom produzieren oder speichern.

Eines der leistungsstärksten Pumpspeicher-Kraftwerke in Europa entsteht derzeit in der Schweiz. Ende 2021 soll das Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 900 MW vollständig in Betrieb sein und für den nationalen und internationalen Strommarkt zur Verfügung stehen.

Nant de Drance : Erste Synchronisation mit dem Höchstspannungsnetz
Ende 2019 wurden die zwei Triebwasserwege des neuen Pumpspeicher-Kraftwerks Nant de Drance geflutet, die den oberen Stausee Vieux Emosson mit dem tiefergelegenen Stausee Emosson verbinden. Im Rahmen der Durchführung mechanischer und elektrischer Prüfprogramme und Nasstests wurde gestern (05.08.2020) die erste der insgesamt sechs Maschinengruppen (Pumpturbinen) mit dem Höchstspannungsnetz erfolgreich synchronisiert. Die Tests stellen sicher, dass sämtliche Anlagenteile des Kraftwerks die Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen.

Schrittweise Inbetriebnahme aller Pumpturbinen bis Ende 2021
Momentan sind fast 150 Personen auf der Baustelle tätig, wovon etwa 50 speziell für die Inbetriebnahme zuständig sind. Die anderen sind weiterhin mit der Montage der Maschinengruppen in der Kaverne und den Abschlussarbeiten beschäftigt. Die Inbetriebnahme erfolgt schrittweise und betrifft parallel mehrere Maschinengruppen, was angesichts der komplexen Abläufe hohe Anforderungen an die Koordination stellt. Die Maschinenkaverne beherbergt insgesamt sechs Pumpturbinen (reversible Francis-Turbinen) mit einer Leistung von jeweils 150 MW. Die Arbeiten dauern noch bis Ende 2021; dann wird das Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance vollständig in Betrieb gehen und jährlich etwa 2,5 Mrd. kWh Strom produzieren.

Zukunftsweisendes Kraftwerk
Nant de Drance ist eine Aktiengesellschaft mit den vier Eigentümern Alpiq 39%, SBB 36%, IWB 15% und FMV 10%. Die Aktionäre der Nant de Drance SA haben rund 2,2 Milliarden CHF in den Bau des Pumpspeicherkraftwerks investiert und setzen auf die außergewöhnlich hohe Flexibilität des Kraftwerks. Die von vom Pumpspeicher-Krafwterk Nant de Drance bereitgestellte Regelenergie kann kurzfristige Differenzen zwischen Stromproduktion und Verbrauch ausgleichen und soll entscheidend dazu beitragen, die Stabilität des europäischen Stromnetzes und die Versorgungssicherheit innerhalb der Schweiz sicherzustellen, teilte die Nant de Drance SA mit.

© IWR, 2020


06.08.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen