Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Höhere Produktivität - Varta forciert digitale Batterieproduktion

© Varta AG© Varta AG

Ellwangen – Der Batteriehersteller Varta will die Batterieproduktion deutlich erhöhen und mit Hilfe digitaler Prozesse auf die Zukunft ausrichten. Dazu beteiligt sich Varta als Partner an einem Fraúnhofer-Forschungsprojekt.

Kernpunkt des Forschungsprojekts DigiBattPro4.0 ist die ganzheitliche Digitalisierung einer Batteriezellenproduktion. Mit diesem Projekt soll ein Beitrag zur Steigerung und Stabilisierung der Produktqualität von Lithium-Ionen Batteriezellen geleistet und die Herstellungskosten gesenkt werden.

Batterieproduktion: Kostensenkung durch Digitalisierung
Varta produziert täglich nahezu zehn Millionen Batteriezellen. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung ist es das Ziel, die Batteriefertigung so aufzustellen, dass jeder Schritt digital erfasst und mittels künstlicher Intelligenz überwacht wird. Dabei sollen nicht nur fehlerhafte Teile erkannt, sondern gleich auch der Prozess dahingehend optimiert werden. So kann die Ursache für den Fehler gleich mitbehoben werden, ohne dass ein Mensch eingreifen muss.

DigitBattPro4.0: Produktionsprozess wird virtuell abgebildet
Die Experten des Fraunhofer-Instituts die Maschinen und entwerfen zunächst ein Computermodell, um den realen Produktionsprozess auch virtuell abbilden zu können. Damit soll die Grundlage für eine sich selbst regelnde Produktion geschaffen werden. Geplant ist, diese Technologie dann auch bei der Produktion der neuen Lithium-Ionen-Rundzellen zum Einsatz zu bringen, die Varta ab Ende 2021 auf einer Pilotlinie produzieren wird. Das Ziel ist eine vollautomatische Produktion, bei der die Geschwindigkeit erhöht und der Ausschuss weiter reduziert werden kann. Das Projekt ist auf vier Jahre angelegt.

Über die Varta AG
Die Varta AG ist ein börsennotiertes Unternehmen. Der Batteriehersteller produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Der Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der Varta AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.

© IWR, 2021


07.05.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de