Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft seit 2000

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Pressemitteilung Nordex SE

Dreifach-Erfolg in der Türkei: Rönesans Enerji bestellt 189 MW bei der Nordex Group

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex Group hat von der Heitkamp Industrial Solutions GmbH, eine in Deutschland ansässige Tochter der Rönesans Holding, den Zuschlag für drei Projekte erhalten. Heitkamp wird bei diesen Projekten im Auftrag von Rönesans Enerji, als EPC-Auftragnehmer fungieren. Die drei Projekte, die Teil der Ausschreibung YEKA RES-3 sind, werden alle mit N163/6.X-Turbinen auf 113 Meter hohen Stahltürmen ausgestattet. Die Aufträge umfassen auch Premium-Service-Verträge für einen Zeitraum von zehn Jahren.

In Sivas wird die Gruppe sieben Turbinen für den 49-MW-Windpark „Kayalar“ installieren, während acht Turbinen für das 56-MW-Projekt „Osmancik“ in Corum bestellt wurden. Der größte der drei Aufträge beinhaltet die Lieferung von zwölf Turbinen mit einer Gesamtleistung von 84 MW für den Windpark "Sa??l?u?a?" in der Provinz Malatya in Ostanatolien.

Emre Hatem, Vizepräsident des Verwaltungsrats von Rönesans Enerji, sagt: "Rönesans Energy verfügt derzeit über eine installierte Gesamtleistung von 166 MW mit seinen sechs Wasserkraftwerksprojekten. Wir freuen uns, gemeinsam mit Nordex auf unseren bestehenden Investitionen in erneuerbare Energien in der Türkei aufzubauen und unser Engagement zum Erreichen der Netto-Null-Ziele des Landes zu verstärken. Durch die Zusammenarbeit mit dem renommierten Windkraftanlagenhersteller Nordex und unserer deutschen Tochtergesellschaft Heitkamp sind wir zuversichtlich, dass wir dazu beitragen können, die CO2-Emissionen in der gesamten Türkei zu reduzieren. Mit diesen drei neuen Projekten mit Nordex erhöht sich unsere installierte Gesamtleistung auf 355 MW. Unser Ziel ist es, mit einem Portfolio an 100 % erneuerbaren Energien weiter zu wachsen und eines der Top 3 der grünen Energieunternehmen in der Türkei zu werden."

Mit dem Ziel, die CO2-Emissionen zu reduzieren und Hunderttausende von Haushalten mit Strom aus erneuerbaren Quellen zu versorgen, werden die Projekte die erste Investition von Rönesans Enerji in erneuerbare Energien sein, nachdem TotalEnergies im vergangenen Monat einen Anteil von 50 Prozent an Rönesans Enerji erworben hat. Zusammen mit seinen Partnern GIC, Meridiam Infrastructure, Sojitz, Samsung und IFC der Weltbankgruppe (Minderheitsaktionär der Gruppe) hat Rönesans mehr als 7 Milliarden Euro in zukunftsweisende Projekte in der Türkei investiert.

„Wir freuen uns, unsere Position als Marktführer in der Türkei erneut zu stärken", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group. „Die N163/6.X eignet sich besonders gut, um in dieser windschwachen Region hohe Erträge zu erzielen. Es ist schön, dass wir das klare Bekenntnis des Landes, den Anteil der erneuerbaren Energien am Energiemix deutlich zu erhöhen, mit unserer neuesten und hocheffizienten Technologie unterstützen können."

Das türkische Energieministerium hat das Ziel verkündet, bis zum Jahr 2035 18 GW an On- und Offshore-Windkraftkapazitäten hinzuzufügen und damit insgesamt 30 GW zu erreichen.

Seit 2017 ist Nordex Enerji A.S. Türkiye Marktführer in der Region mit einer installierten Gesamtleistung von über 3.583 MW und weiteren 917 MW, die sich noch im Bau befinden.


Über die Rönesans Holding

Die Rönesans Holding mit Hauptsitz in Ankara ist das 24. größte internationale Bauunternehmen weltweit und das acht größte in Europa mit internationalen Niederlassungen in 30 Ländern in Europa, Zentralasien, dem Nahen Osten und Afrika. Einschließlich Ballast Nedam in den Niederlanden und Heitkamp in Deutschland, ist Rönesans seit 30 Jahren erfolgreich als Hauptauftragnehmer und Investor im Bauwesen tätig, in der Immobilienentwicklung, Energie, im Gesundheitswesen und bei Industrieanlagen. Rönesans stellt Resilienz und Wachstum durch Innovation in den Mittelpunkt des Unternehmens, mit einer Priorität auf Nachhaltigkeit und sozialer Entwicklung, und hat Projekte entwickelt, die Studenten mit Stipendien, akademischen Plattformen und Initiativen unterstützen; seit 2015 Unterzeichner des UN Global Compact; seit 2016 Unterzeichnerin der UN Women's Empowerment Principles.

Zusammen mit seinen Partnern GIC, Meridiam Infrastructure, Sojitz, Samsung und IFC der Weltbankgruppe (Minderheitsaktionär der Gruppe) hat Rönesans mehr als 7 Milliarden Euro in zukunftsweisende Projekte in der Türkiye investiert.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 44 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von EUR 5,7 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Markt-anforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/46900_Turkiye-generic-2.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 23. August 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com


Rönesans Holding
Ceren Yüksel
Tel: +90 538 254 00 53
E-Mail: ceren.yuksel@ronesans.com

Internet: https://ronesans.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group baut Marktpräsenz in Litauen mit neuem Auftrag über 42 MW weiter aus
  2. Nordex Group sichert sich Ende Juni Aufträge über 245 MW aus Frankreich und der Türkei
  3. DenkerWulf erteilt Nordex Group Auftrag über knapp 40 MW in Deutschland
  4. Nordex Group erhält Auftrag aus Spanien über rund 124 MW
  5. Nordex Group erhält Aufträge über 172 MW aus Deutschland

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE