Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Ab März 2021: Neues EU-Energielabel schafft mehr Klarheit bei Energieeffizienz von Produkten

© BMWi© BMWi

Berlin - Ab dem 1. März 2021 gilt ein neues EU-Energielabel für die Energieeffizienz. Die Angaben A+++, A++ und A+ entfallen. Stattdessen reicht die Skala wieder wie zur Ersteinführung von A (=grün und sehr effizient) bis G (=rot und wenig effizient).

Zudem bieten Piktogramme und ein QR-Code wichtige weiterführende Informationen, beispielsweise über den Wasserverbrauch oder die Lautstärke von Produkten. Das neue Energielabel gilt in einem ersten Schritt für sechs Produktkategorien. Die nächsten Produkte folgen zum 1. September 2021.

Das neue EU-Energielabel basiert auf Vorgaben des EU-Rechts. Ziel ist die schrittweise Umstellung aller im Rahmen der EU-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung geregelten Produktgruppen auf das neue EU-Energielabel bis spätestens 2030.

Parallel zum EU-Energielabel ändern sich ab dem 1. März auch die europäischen Ökodesign-Anforderungen für TV-Geräte, Waschmaschinen und Trockner, Geschirrspüler und Kühlgeräte. Über die EU-Anforderungen zum Ökodesign gelten im Europäischen Binnenmarkt Anforderungen an den Energieverbrauch, aber auch Anforderungen an die Nachhaltigkeit von Produkten.

© IWR, 2021

01.03.2021