Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft seit 2000

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Aktie steigt: RWE übertrifft Prognose für das Geschäftsjahr 2021

© RWE AG© RWE AG

Essen - Der Energieversorger RWE blickt auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr 2021 zurück, das mit einem sehr guten Ergebnis endet. Der Gewinn auf Bais des bereinigten EBITDA (bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) des RWE-Konzerns wird nach den vorläufigen Zahlen voraussichtlich bei 3,65 Mrd. Euro liegen und damit das obere Ende der prognostizierten Bandbreite von 3,0 bis 3,4 Mrd. Euro überschreiten.

Der bereinigte Gewinn (EBITDA) im Kerngeschäft (Windenergie, Solar, Wasserkraft, Bioenergie, Gas und Handle) erreichte laut RWE 2,761 Mrd. Euro und übertraf damit die Prognose aus dem Juli 2021 (2,15 - 2,55 Mrd. Euro). Allein im Bereich Offshore Windenergie erzielte RWE einen Gewinn in Höhe von 1,1 Mrd. Euro, der Bereich Onshore Windenergie fällt gegenüber dem Vorjahr niedriger aus. Grund sind die Ergebniseinbußen durch die Windparks in Texas wegen der Februar-Kältewelle 2021.

Auch das EBITDA im Nicht-Kerngeschäft (Kohle/Kernenergie) klettert auf 889 Mio. Euro das obere Ende der Prognose (800-900 Mio. Euro). Grund sind hier insbesondere höhere realisierte Erzeugungsmargen.

RWE betätigt das Dividendenziel von 0,90 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021.

© IWR, 2022

28.01.2022