Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Bilanz: Scatec Solar passt Jahresausblick 2020 an

© Scatec Solar© Scatec Solar

Oslo - Der unabhängige Solarstrom-Erzeuger Scatec Solar hat den Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Das norwegische Solarunternehmen entwickelt, baut, betreibt und wartet Solarkraftwerke weltweit. Der Vorstand hat nun den Jahresausblick 2020 zurückgezogen.

Zwar verliefen die Monate Januar und Februar 2020 sowie die ersten drei Märzwochen des Q1 Quartals 2020 nach Plan. Allerdings verzeichnet Scatec Solar in einigen Märkten einen leichten Umstzrückgang. Scatec will eine neue Prognose veröffentlichen, sobald die Auswirkungen des Covid-19 Virus abschätzbar sind.

Derzeit erlebt Scatec nur gerinfügige Änderungen bei den Lieferungen durch die Lieferanten. Insbesamt sieht der Vorstand nur geringe Auswirkungen der Coroankrise auf das Geschäft. Solar sei ein digitales Geschäft mit einem steigenden elektronischen Businessanteil (ca. 60%), daher könne man die Kunden über digitale Kanäle voll bedienen.

Die Hauptversammlung findet am 28.04.2020 in Oslo statt. Am 24.01.2020 hatte Vorstand angekündigt, die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,05 NOK für das Jahr 2019 vorzuschlagen.

Scatec Solar hat aktuell Solarkraftwerke mit einer Leistung von 1,4 GW in Betrieb. Neue Solarkraftwerke mit einer Leistung von 711 MW sind in Argentinien, Malaysia, Südafrika und der Ukraine im Bau. Bis Ende 2021 hat sich Scatec Solar zum Ziel gesetzt, die installierte Leistung der Solarkraftwerke auf 4,5 GW zu steigern.

© IWR, 2020

27.03.2020