Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

GE-Windkraftanlagen: Windwärts bringt 17 MW Windpark ans Netz

© Windwärts Energie GmbH© Windwärts Energie GmbH

Hannover - Nach gut einem Jahr Bauzeit ist der Windpark Siegfriedeiche bei Grävenwiesbach im Taunus (Hessen) offiziell in Betrieb gegangen. Die sechs Windenergieanlagen erzeugen jährlich rund 40 Millionen Kilowattstunden umwelt- und klimafreundlichen Strom.

Entwickelt und gebaut wurde der Windpark von der Hannoveraner Projektentwicklungsgesellschaft Windwärts Energie GmbH, Eigentümer und Betreiber ist dessen Mutterkonzern, das Mannheimer Energieunternehmen MVV. Unterstützung leistete dabei aufgrund der räumlichen Nähe das Schwesterunternehmen juwi aus dem rheinhessischen Wörrstadt.

Der Windpark Siegfriedeiche umfasst sechs Anlagen vom Typ GE 2.75-120 mit einer Höhe von 199 Metern und einer Gesamtleistung von 16,7 MW. Seit Ende April 2020 wurden die Windenergieanlagen nach und nach in den Probebetrieb genommen. Der produzierte Strom wird über eine neu errichte Übergabestation neben dem vorhandenen Umspannwerk in Laubach in das Übertragungsnetz eingespeist.

Nicht zuletzt um die Aktzeptanz der Windenergie zu unterstützen, konnten sich Bürger mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde Grävenwiesbach über den MVV-Windsparbrief an dem Windpark beteiligen, der gemeinsam mit der Raiffeisenbank Grävenwiesbach aufgelegt wurde. „Das Interesse an dem Windsparbrief war riesig“, fassten Bürgermeister Seel und Bankvorstand Block übereinstimmend zusammen.

© IWR, 2020

02.06.2020