Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Kooperation: Vattenfall und K3 entwickeln gemeinsam Solarparks in den Niederlanden

© Vattenfall© Vattenfall

Berlin - Vattenfall und der niederländische Gebietsentwickler K3 kooperieren bei der Entwicklung besonders landschaftsverträglicher Solarparks. Die Solarparks werden an K3-Standorten zur Gebietsentwicklung entstehen. Neben Solarparks an Land sollen im Rahmen der Kooperation auch schwimmende Solarparks realisiert werden.

Einen Teil des erzeugten PV-Stroms wird K3 selbst verbrauchen, die verbleibende Strommenge wird Vattenfall vermarkten. Vattenfall kümmert sich um die technische Entwicklung, Anträge, den Bau und Betrieb der Solarparks sowie die Lieferung des erzeugten Stroms an die Kunden.

K3 ist spezialisiert auf integrale Gebietsentwicklung unter Einbeziehung von Aspekten wie Ökologie, Klimawandel und Erneuerbare Energien. Bei den Projekten des Unternehmens zur Gebietsentwicklung geht es um die Erstellung eines auf breiter gesellschaftlicher Basis tragfähigen Gebietsentwicklungsplans, bei dem Aspekte wie Beteiligung, ökologische Qualität und Landschaftsverträglichkeit im Mittelpunkt stehen.

Jan Willem van de Kamp, Hauptgeschäftsführer von K3, sieht durch die Zusammenarbeit mit Vattenfall die Schaffung eines Mehrwerts für die regionalen Entwicklungsprojekte von K3. Durch die Kooperation könne K3 die Nachhaltigkeit in den Niederlanden vorantreiben und gleichzeitig große Schritte in Richtung des eigenen Ziels gehen, als Unternehmen 2025 vollständig CO2-neutral zu sein. Dazu müsse kein Ökostrom eingekauft werden, stattdessen könne der selbst in den Niederlanden erzeugte Strom genutzt werden.

© IWR, 2020

20.03.2020