Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Schallemissionen und Windkraft: Ringversuch zur Revision der Technischen Richtlinie TR 1 erfolgreich

© IWR© IWR

Berlin - Mit Veröffentlichung der 19. Revision wurde die Technische Richtlinie 1 (TR 1) der FGW e.V. Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien zur Bestimmung der Schallemissionswerte zum 01.03.2021 vollständig überarbeitet und an die Vorgaben aus der IEC 61400-11 Ed. 3.1 angepasst.

Wie die FGW mitteilt, wurde der in diesem Zusammenhang von März bis Juni 2021 durchgeführte Ringversuch zur TR 1 Revision erfolgreich beendet und der Abschlussbericht veröffentlicht. Der Ringversuch sollte die Vergleichbarkeit von Ergebnissen sicherstellen bzw. die Qualität der Anwender der FGW-Richtlinie ermitteln. Es gab keine Voraussetzungen für die Teilnahme am Ringversuch. Teilgenommen haben 16 Institutionen und Unternehmen.

Anhand eines realen Messdatensatzes waren von den Teilnehmenden in dem Ringversuch der immissionsrelevante Schallleistungspegel und die tonale Wahrnehmbarkeit auszuwerten. Zum Bestehen mussten die Grenzwerte von ± 0,2 bzw. ± 0,5 dB eingehalten werden. Durch die Bereitstellung eines Zwischenberichtes nach der ersten Ergebnisabgabe und die Durchführung einer 2. Runde hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Ergebnisse nachzubessern.

Die Ergebnisse zeigen nach FGW-Angaben, dass über alle Teilnehmenden eine sehr gute Vergleichbarkeit bei der Anwendung der TR 1 Revision 19 gegeben ist. Von allen Teilnehmenden wurde der erste Aufgabenpunkt zum „immissionsrelevanter Schallleistungspegel“ erfolgreich abgeschlossen. Beim zweiten Aufgabenpunkt „Tonale Wahrnehmbarkeit“ konnte lediglich ein Teilnehmer den Grenzbereich nicht erfüllen.

Da es bei der Ermittlung der Messunsicherheiten und der Bestimmung der Frequenz der Töne gleichen Ursprungs zu größeren Differenzen zwischen den Teilnehmenden kam, soll hier ein Austausch stattfinden, um die Ursachen für die Differenzen zu analysieren und gegebenenfalls das beschriebene Vorgehen in der Revision 19 in diesen Punkten zu verdeutlichen, so die FGW.

© IWR, 2021

22.07.2021