Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Transaktion in Spezialfonds: UKA verkauft Windpark an Encavis Asset Management AG

© UKA © UKA

Meißen/Warnsdorf - Der Energieparkentwickler UKA hat den brandenburgischen Windpark Warnsdorf an einen Spezialfonds der Encavis Asset Management AG (EAM) veräußert. „Ich freue mich sehr, dass wir trotz der aktuellen Corona-Krise die Transaktion erfolgreich zum Abschluss bringen und so die gute Zusammenarbeit mit EAM fortsetzen konnten“, erklärt Gernot Gauglitz, geschäftsführender Gesellschafter der UKA-Gruppe.

Die zwölf Vestas-Windenergieanlagen vom Typ V126 mit einer Gesamtleistung von 43,2 MW wurden von der UKA Cottbus Projektentwicklung geplant. Dabei handelte es sich um ein Repowering-Projekt, bei dem zwölf veraltete Anlagen aus dem Jahr 2001 gegen moderne ausgetauscht wurden. Die neuen Windenergieanlagen produzieren grünen Strom mit der 3,6-fachen Nennleistung der alten Anlagen.

Für die technische Betriebsführung der Anlagen ist weiterhin die UKB Umweltgerechte Kraftanlagen Betriebsführung verantwortlich. Der Verkauf des Windparks Warnsdorf ist bereits die zweite erfolgreiche gemeinsame Transaktion der Encavis Asset Management AG mit dem Energieparkentwickler UKA.

Die Encavis Asset Management ist ein Asset Manager für institutionelle Investoren im Bereich Erneuerbare Energien und gehört zur Encavis AG.

© IWR, 2021

09.06.2021