Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Weitere 70 Jahre: Alpiq erhält neue Konzession für Wasserkraftwerk Gösgen

© Alpiq© Alpiq

Lausanne - Eigentlich läuft die aktuelle Konzession des Alpiq Wasserkraftwerks Gösgen und des Stauwehrs Winznau noch bis 2027. Doch weil umfassende Sanierungen notwendig sind, nahmen die Kantone Solothurn und Aargau als Konzessionsgeber sowie die heutige Konzessionsnehmerin Alpiq Hydro Aare AG Verhandlungen für eine vorzeitige Konzessionserneuerung auf.

Die Verhandlungen sind nun abgeschlossen und die zuständigen Regierungsräte Roland Fürst (Kanton Solothurn) und Stephan Attiger (Kanton Aargau) haben am Mittwoch, 23. September 2020, in Niedergösgen die Konzession offiziell und rückwirkend per 1. Januar 2020 in Kraft gesetzt. Dieser Inkraftsetzung vorausgegangen war die offizielle Annahme der Konzession durch die Vertreter der Alpiq Hydro Aare, Verwaltungsratspräsident Walter Straumann und Geschäftsführer Thomas Fürst.

Die neue Konzession gilt für 70 Jahre, also bis Ende 2089. Damit wird das Wasserkraftwerk Gösgen auch in den nächsten Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag zur umweltschonenden und klimafreundlichen Stromproduktion und der Versorgungssicherheit in der Schweiz leisten.

Das Wasserkraftwerk Gösgen wurde zwischen 1913 und 1917 erbaut. Die mittlere Jahresproduktion des grössten Laufwasserkraftwerks an der Aare beträgt 300 Millionen kWh.

© IWR, 2020

24.09.2020