Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

Fotolia 79943704 L 2 1280 256

Veranstaltungen


EW Medien und Kongresse GmbH

Gerichtliches Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung in der Praxis

10.04.2018
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken

Tagungsort

H4 Hotel Frankfurt Messe
Oeserstr.  180
65933 Frankfurt am Main
Deutschland

Anmeldung und Information

Tel.:030. 28 44 94-214
E-Mail:Infos/Anmeldung
Programm:Download


Infos zur Veranstaltung
5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen:
  • Sie erfahren alle Grundlagen und Hintergründe des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • Auch erfahrenen Sachbearbeitern wird vermittelt, wie Mahnverfahren noch effektiver und juristisch korrekter abgewickelt werden
  • Erfahren Sie wo Fehlerquellen liegen Und wie man diese vermeidet
  • Ausblick: Neuerungen der Zwangsvollstreckung
  • Bauen Sie ihr Netzwerk aus und kommen Sie zum Austausch


Hintergrund | Ziel
Das gerichtliche Mahnverfahren kann ganz einfach sein, wenn die zuständigen Sachbearbeiter ausreichende Kenntnisse über automatisierte Verfahrensabläufe und gerichtliche Prüfungen besitzen. Der Referent vermittelt Ihnen praxisrelevantes Wissen und praktische Hintergrundinformationen darüber, welche Anforderungen an ein gerichtliches Mahnverfahren unter speziellem Fokus auf die Energiewirtschaft gestellt werden.

Zudem erfahren Sie, welche taktischen sowie rechtlichen Erwägungen vor Einleitung der Verfahren zu klären sind. Schließlich wird auf die vielfältigen Möglichkeiten der Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher, die aktuellen Neuerungen sowie die effektive Nutzung der verschiedenen Vollstreckungsmaßnahmen des Gerichtsvollziehers eingegangen.

Im Austausch mit dem Referenten und den übrigen Teilnehmern besteht die Möglichkeit, konkrete und für die Energiewirtschaft typische Fallkonstellationen zu diskutieren und effektive und praxisgerechte Verfahrensweisen zu erarbeiten.

Schwerpunkte:
  • Grundlagen und Spezialfälle des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • Strategische Erwägungen/Taktik im Mahnantrag
  • Optimierung des Verfahrensablaufs und Sonderfälle
  • Wichtige Fristen im gerichtlichen Mahnverfahren
  • Neues Gerichtsvollzieherrecht und sinnvolle Nutzung der neuen Maßnahmen
  • Das neue Vollstreckungsformular effektiv und fehlerfrei nutzen
  • Die Justizkommunikation der Zukunft: Elektronischer Rechtsverkehr wird Pflicht


Kosten

Teilnehmerbeitrag € 950,-
(einschließlich Tagungsunterlagen, Mahlzeiten, Getränken und Pausenbewirtung).
Übernachtungskosten sind nicht inbegriffen.
Alle Preisangaben verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Anmeldung

Tel.:030. 28 44 94-214
E-Mail:Infos/Anmeldung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download