Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

Bioenergie und Wirtschaftsdünger: Weltec Fachforum gut besucht

© Weltec Biopower© Weltec Biopower

Vechta - Regen Zuspruch fand das von Weltec Biopower veranstaltete Fachforum „Gülle- und Gärrestaufbereitung“ am 25. Oktober in Lüsche (Landkreis Vechta). Auf der Agenda standen die Aufbereitung von Wirtschaftsdüngern sowie die relevanten Genehmigungsvorschriften der neuen Düngeverordnung, die eine Erhöhung des Exportanteils von Überschussnährstoffen mit sich bringt. Um diese Logistik möglichst umweltschonend und kostengünstig zu gestalten, müssen Gülle und Gärreste veredelt werden, so Weltec Biopower.

Eine Lösung, wie die Aufbereitung gelingen kann, stellt die Kumac Gülle- und Gärrestaufbereitung von Weltec Biopower dar. Damit könne Wirtschaftsdünger in einem mehrstufigen Verfahren effizient zu 55 Prozent Klarwasser, 25 Prozent nährstoffreichen Feststoffen und 20 Prozent flüssigen Nährstoffkonzentrat verarbeitet und das Güllevolumen um über die Hälfte reduziert werden. Nach Weltec-Angaben befindet sich die Technik bereits seit 2007 an 15 Standorten in den Niederlanden und Belgien im Einsatz. 2019 soll im sächsischen Vogtland die erste Kumac-Anlage in Deutschland in Betrieb gehen. Weltec wird die Kumac Gülle- und Gärrestaufbereitung auch auf der EuroTier / Energy Decentral vom 13. bis 16. November in Hannover vorstellen.

© IWR, 2018

06.11.2018