Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Plug Power kündigt Brennstoffzellen für Roboter und Drohnen an

© Plug Power© Plug Power

Latham, USA - Der Brennstoffzellenhersteller Plug Power hat ein neues Brennstoffzellensystem entwickelt. Der Aktienkurs zieht kräftig an.

Plug Power hat die Einführung eines neuen leichtgewichtigen Brennstoffzellensystems für Robotik- und Drohnenanwendungen angekündigt, das eine verlängerte Ausdauer unter anspruchsvollen Betriebsbedingungen bietet. Die Entwicklung des Systems geht zurück auf die Übernahme von EnergyOr im Jahr 2019. Plug Power CEO Andy Marsh sieht in dem System ein Produkt, mit einem riesigen Potenzial.

Leichte und robuste Brennstoffzelle für verlängerte Flugdauer und Laufzeiten
Plug Power hat ein neues Brennstoffzellensystem entwickelt, das für Kleinroboter, automatisch geführte Fahrzeuge (AGVs), unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs) und andere Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt vorgesehen ist. Das neue ProGen-System mit einer Leistung von 1 Kilowatt (kW) stellt eine Erweiterung der Technologie und der Produktlinie dar, die Plug Power durch die Übernahme von EnergyOr im Juni 2019 erworben hat. In dem neuen Brennstoffzellensystem werden eine patentierte leichte und robuste Konstruktionsmethode und eine luftgekühlte, geschlossene Kathodentechnologie miteinander kombiniert. Das biete mehrere entscheidende Vorteile gegenüber der Konkurrenz auf dem Markt, so der Brennstoffzellen-Hersteller.

Das leichte und robuste Brennstoffzellensystem von Plug Power ist speziell für eine verlängerte Flugdauer und Laufzeiten unter den anspruchsvollsten Betriebsbedingungen ausgelegt. Mit einer komprimierten Wasserstoff-Brennstoffquelle übertrifft das System die durchschnittliche Lithium-Batterie in Bezug auf die Ausdauer um den Faktor drei bis vier. Bei Flüssigwasserstoff-Betankungssystemen wird dieser Ausdauer-Vorteil auf das bis zu Neunfache gesteigert, so Plug Power.

"ProGen Wasserstoff-Brennstoffzellen ermöglichen es Geräten mit Elektromotoren, sauber und effizient zu arbeiten. Mit dem 1kW ProGen kann Plug Power alles mit Strom versorgen, von Elektrofahrzeugen bis hin zu kleinen Robotern und UAVs, und alles dazwischen. Eine weitere Lösung zur Unterstützung der globalen Lieferkette", so Plug Power CEO Andy Marsh.

Das neue 1kW-Brennstoffzellensystem von Plug Power ist eine größere und leistungsstärkere Version der ProGen 450W. Seine hochentwickelte luftgekühlte und geschlossene Kathodentechnologie vereinfacht das System und verringert zudem das Gewicht des Flüssigkeitskühlkreislaufs und der Wärmetauscher, die in herkömmlichen flüssigkeitsgekühlten Systemen verwendet werden.

EnergyOr-Übernahme sichert Plug Power Zugang zu Luft- und Raumfahrt-Anwendungen
EneryOr ist ein führender Anbieter im Bereich der leichten und kompakten Wasserstoff-Brennstoffzellen (HFC) für Robotik, Materialtransport im kleinen Maßstab und im Bereich der Luft- und Raumfahrtanwendungen. Die Akquisition des Unternehmens im Juni 2019 hat Plug Power den Zugang zu neuen Anwendungen außerhalb seines Kernmarkts Materialtransport ermöglicht. „In weniger als einem Jahr ist das EnergyOr-Team zu einem wichtigen und eng integrierten Teil der Plug Power-Familie geworden. Als Ergebnis ist Plug Power nun in der Lage, mit einem unglaublich leistungsstarken neuen Brennstoffzellensystem die ersten Schritte in die Welt der Luft- und Raumfahrt und der UAV-Anwendungen zu machen. Dieses Produkt hat ein unglaubliches Potenzial“, so der Plug Power CEO.

Aktienkurs von Plug Power auf der Überholspur
Die Aktie von Plug Power klettert in der letzten Handelswoche 15,6 Prozent auf 11,07 Euro. Am heutigen steigt der Kurs weiter. Aktuell notiert die Aktie mit einem Plus von 1,4 Prozent bei 11,232 Euro (24.08.2020, 11:34 Uhr, Börse Stuttgart). Damit ist der Aktienkurs seit dem Jahresanfang um 295 Prozent gestiegen.


© IWR, 2020


24.08.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen