Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft seit 2000

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

SuedLink-Meilenstein: Erste Gleichstrom-Erdkabel erreichen Zwischenlager

© Tennet© Tennet

Bayreuth - Im niedersächsischen Zeven sind die ersten Gleichstrom-Erdkabel für SuedLink eingetroffen. Mit dieser Lieferung erreichen die Übertragungsnetzbetreiber Tennet und Transnet BW einen weiteren Meilenstein in einem der größten Infrastrukturprojekte der Energiewende in Deutschland.

Tim Meyerjürgens, COO von TenneT: „Die Fertigstellung der Kabelzwischenlager und das Eintreffen der ersten Kabel unterstreichen: SuedLink kommt. Parallel zu den laufenden Genehmigungsverfahren bereiten wir uns bereits jetzt intensiv auf die Bauphase vor, damit wir nach den Planfeststellungsbeschlüssen nahtlos mit der Verlegung der Erdkabel beginnen können.“

Insgesamt liefern europäische Hersteller 2.400 Kilometer Gleichstrom-Erdkabel: NKT in Köln und Karlskrona (Schweden) sowie Prysmian in Gron und Montereau (Frankreich) und in Pikkala (Finnland). Bis zum Start der Bauarbeiten lagern die Kabelstücke in acht regionalen Zwischenlagern entlang des 700 Kilometer langen SuedLink-Verlaufs.

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) bearbeitet derzeit schon vier der 15 Anträge auf Planfeststellungsbeschluss: Für den Elbtunnel bei Glückstadt, die Kabelverlegung im Bergwerk bei Heilbronn sowie für Abschnitte im niedersächsischen Landkreis Rotenburg und im bayerischen Bergrheinfeld. Bis Ende 2023 wollen Transnet BW und Tennet alle SuedLink-Abschnitte bei der Bundesnetzagentur beantragt haben.

An der Elbe wurde bereits mit den ersten Bauvorbereitungen für den benötigten Tunnel begonnen. In Leingarten bei Heilbronn wird der Startschuss für den Baubeginn des ersten Konverters im Juli 2023 erfolgen.

© IWR, 2023

23.03.2023