Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Verpflichtungszusagen: Eon veräußert Innogy-Endkundengeschäft mit Strom und Gas in Tschechien

© Innogy© Innogy

Düsseldorf - Der deutsche Energiekonzern Eon hat mit der ungarischen MVM-Gruppe eine Vereinbarung über den Verkauf des Endkundengeschäftes von Innogy mit Strom und Gas in Tschechien (Innogy Ceska Republika A.S.) getroffen. Das Closing wird zum Jahresende erwartet. Innogy versorgt in Tschechien derzeit 1,2 Millionen Gaskunden und 0,4 Millionen Stromkunden.

Damit geht das gesamte tschechische Strom- und Gasgeschäft von Innogy SE im Endkundensegment an den ungarischen Energiekonzern. Zur Höhe des Kaufpreises machen die Vertragsparteien keine Angaben. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Europäische Kommission.

Die Transaktion ist der finale Schritt im Zusammenhang mit den von Eon im Rahmen der kartellrechtlichen Genehmigung der Innogy-Übernahme gemachten Verpflichtungszusagen. Eon hatte bereits zuvor Vereinbarungen über die Veräußerung eines wesentlichen Teils des Heizstromgeschäfts in Deutschland, eines Teils des Endkundengeschäfts mit Strom in Ungarn sowie über die Einstellung des Baus und Betriebs einer Reihe von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an deutschen Autobahnen getroffen.

© IWR, 2020

14.07.2020