Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Lanthan Safe Sky forciert BNK-Rollout mit Kooperationen und Vorzeige-Windpark

© WIWI Consult© WIWI Consult

Walldorf, Mainz - Die Lanthan Safe Sky GmbH steht mit ihrem Transponder BNK-System kurz vor dem Abschluss der seit einigen Monaten laufenden Baumusterprüfung. Gleichzeitig bringt der Spezialist für die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen die Verbreitung seines Systems voran.

Die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) von Windenergieanlagen soll das nächtliche Dauerblinken der von Windenergieanlagen (WEA) beenden und die Akzeptanz gegenüber der Windenergie deutlich steigern. Mit dem BNK-System der Lanthan Safe Sky GmbH steht ein Transponder BNK-System kurz vor der Baumusterprüfung. Mit der BNK Saar GmbH hat die Lanthan Safe Sky nun eine Kooperationsvereinbarung für Windparkprojekte im Saarland getroffen. In Rheinland-Pfalz befindet sich im Repowering-Windpark Morbach ein BNK-System von Lanthan in der Umsetzung.

Lanthan Safe Sky Transponder BNK System kurz vor Abschluss der Baumusterprüfung
Mit dem Bestehen des Abschlussaudits am 16. Juli hat die Lanthan Safe Sky eine große Hürde auf dem Weg zum Bestehen des Baumusterprüfprozesses genommen. In den letzten Monaten wurden nach Angaben des Unternehmens viele hundert Seiten an technischer Dokumentation, Prozessdokumentation, Nachweisdokumenten und Messergebnissen eingereicht. Bei der für die Prüfung benannten Stelle wurden diese durch ein sechsköpfiges Team unter Einbezug weiterer externer Experten geprüft. Nun steht nach Angaben des Unternehmens nur noch die Befliegung einer finalen Installation des Systems aus. Diese soll in den kommenden Tagen erfolgen und ist der letzte Schritt, um die Baumusterprüfung abschließen zu können. Die Befliegung soll mit verschiedenen bemannten und unbemannten Luftfahrzeugen stattfinden. Dabei wird der Wirkungsraum des Systems in allen relevanten Entfernungen und Flughöhen bis zum Boden vermessen.

Das Ziel des umfangreichen Prüfprozesses ist es sicherzustellen, dass das Transponder BNK System alle Anforderungen aus den einschlägigen Vorschriften erfüllt und den hohen Sicherheitsstandards der Luftfahrt genügt. Zusätzlich zu den in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen hinterlegten Anforderungen wurden nach Angaben von Lanthan Safe Sky zusätzliche Prüfkriterien angewendet, bei denen die Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit des Systems im Fokus stehen. Auch die Prozesse in den beteiligten Entwicklungs- und Produktionsunternehmen wurden hierbei beleuchtet, so Lanthan.

BNK Saar und Lanthan Safe Sky starten BNK-Kooperation für das Saarland
Während die Baumusterprüfung des BNK Systems der Lanthan Safe Sky GmbH kurz vor der Finalisierung steht, bringt der BNK-Spezialist parallel dazu die Vermarktung voran. Lanthan Safe Sky hat dazu mit der BNK Saar GmbH, einer Neugründung im Umfeld des regionalen Projektierers und Betriebsführers Ökostrom Saar GmbH, eine Kooperation gestartet. Ziel ist die Entwicklung einer ganzheitlichen und wirtschaftlichen Lösung zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung für das gesamte Saarland und angrenzende Regionen, so dass den Windkraftanlagenbetreibern eine kostengünstige Lösung zur Erfüllung der BNK-Pflicht geboten werden kann. Die Absicht zur engen Kooperation wurde in der vergangenen Woche in einer gemeinsamen Absichtserklärung festgehalten. Das erste gemeinsame BNK-Pilotprojekt soll bereits in Kürze im Saarland umgesetzt werden.

WIWI Consult und Lanthan Safe Sky setzen Transponder BNK im Windpark Morbach um
Mit dem Windpark-Entwickler WIWI Consult setzt Lanthan Safe Sky GmbH darüber hinaus im Windpark Morbach, Hunsrück, ein BNK-Projekt um. Durch die Nutzung von zentralen Kommunikationsschnittstellen konnte dabei nach Angaben von Steven Siemen, Projektleiter der Lanthan Safe Sky, eine sehr wirtschaftliche und technisch-hochwertige Gesamtlösung zur Verfügung gestellt werden. Bereits Ende Juni erfolgte der Einbau des BNK-Systems von Lanthan Safe Sky in den 7 Windenergieanlagen vom Typ Enercon E141. Die finale Inbetriebnahme des BNK-Systems wird mit der Schaltung der Befeuerungssysteme in Kürze erwartet.

WIWI Consult hatte den Windpark Morbach als Repoweringprojekt entwickelt und im Frühjahr dieses Jahres in der Rolle des Generalunternehmers an zwei Bürgerenergiegesellschaften schlüsselfertig übergeben. Dabei spielte nach Angaben von Dr. Jörn Parplies, Projektleiter bei WIWI Consult, bereits im Jahr 2016, während der ersten Gespräche mit der Gemeinde Morbach zu einem möglichen Repowering der Altanlagen, der Einsatz eines BNK-Systems zur Akzeptanzsteigerung des Neuprojekts eine wichtige Rolle - auch ohne gesetzliche Anforderung. Über die Vorreiterrolle, die WIWI Consult mit dem Projekt in Rheinland-Pfalz einnehme, freue sich das Unternehmen umso mehr, so Parplies weiter.

Neben dem Windpark Morbach wird das Lanthan Safe Sky BNK-System nach aktuellem Stand auch im benachbarten Windpark „Am Ranzenkopf“ mit seinen 10 Windenergieanlagen des Typs Enercon E115 zum Einsatz kommen.


© IWR, 2020


22.07.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de