Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft seit 2000

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Pressemitteilung Nordex SE

Enefit Green erteilt Nordex Group Auftrag über 255 MW aus Estland

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex Group hat von Enefit Green, einem der führenden Produzenten erneuerbarer Energien im Baltikum, einen Auftrag über 255 MW aus Estland erhalten. Die Nordex Group liefert 38 Turbinen des Typs N163/6.X für die Windparks Sopi I, Sopi II und Tootsi.

Der Auftrag umfasst darüber hinaus einen Premium Service-Vertrag zur Wartung und Instandhaltung der Anlagen mit einer Laufzeit von 30 Jahren. Die Inbetriebnahme der Turbinen ist für Ende 2024 vorgesehen.

Die Nordex Group konnte sich Ende letzten Jahres in einer öffentlichen Ausschreibung erfolgreich durchsetzen und erhielt von Enefit Green jetzt den Zuschlag. Sopi I, Sopi II und Tootsi entstehen in der Gemeinde Nord Pärnu. Mit einer Kapazität von rund 255 MW wird das Sopi-Tootsi-Windparkcluster mit den Turbinen des Typs N163/6.X das aktuell leistungsstärkste Windprojekt in den baltischen Staaten sein. Die erwartete jährliche Stromproduktion liegt bei rund 700 GWh für rund 200.000 Haushalte.

Aavo Kärmas, Vorstandsvorsitzender von Enefit Green: „Der Windpark Sopi-Tootsi wird das modernste und leistungsstärkste Produktionsgebiet für erneuerbare Energien in Estland und den baltischen Staaten sein und die derzeit in Estland produzierte Windenergiemenge nahezu verdoppeln. Der Bau des Windparks in guter Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist ein wichtiger Schritt in Richtung Estlands Ziels für erneuerbare Energien und der Bereitstellung von erschwinglichem, grünen Strom auf dem Markt."

Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group: „Wir freuen uns sehr auf die erneute Zusammenarbeit mit Enefit Green. Aktuell liefern wir 13 Anlagen des Typs N163/5.X für den 72-MW-Windpark Tolpanvaara in Finnland. Der 255-MW-Windpark Sopi-Tootsi wird mehr als 8 Prozent des in Estland verbrauchten Stroms decken. Der Zuschlag für das Großprojekt in Estland unterstreicht die hohe Wettbewerbsfähigkeit unserer Technologie. Enefit erhält unsere aktuell modernste und leistungsstärkste Turbinentechnologie. Gleichzeitig sind die Aufträge ein immenser Vertrauensbeweis in die gemeinsame Partnerschaft unserer beiden Unternehmen.”

Im Jahr 2004 hatte die Nordex Group zuletzt einen Windpark mit 18 MW in Estland errichtet. Mit dem neuen Auftrag kann die Gruppe ihre Präsenz im Land wieder aufnehmen und um ein Vielfaches erhöhen.


Enefit Green AS im Profil

Enefit Green ist ein Unternehmen für erneuerbare Energien, das zur Gruppe von Eesti Energia gehört und insgesamt 22 Windparks in vier Märkten – Estland, Lettland, Litauen und Polen – sowie 38 Solarkraftwerke, vier KWK-Anlagen, ein Pelletwerk und ein Wasserkraftwerk besitzt. Das Unternehmen hat derzeit drei Windparks im Bau – Akmene und Silale 2 in Litauen und Tolpanvaara in Finnland. Seit dem 21. Oktober 2021 sind die Aktien des Unternehmens an der Nasdaq Tallin Stock Exchange notiert und haben mehr als 60.000 Privatanleger.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 41 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von etwa EUR 5,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Markt-anforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/11c93_N163-2-2.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 09. Februar 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group erhält von EDF Renewables Aufträge über 295 MW in Südafrika
  2. UKA platziert nächste Großbestellung über 253 MW bei der Nordex Group
  3. Nordex Group erhält Auftrag über 264 MW aus Litauen
  4. Nordex Group erhält Auftrag über 336 MW in Südafrika
  5. Nordex Group erhält 98-MW-Auftrag aus Schweden

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE