Energiejobs.de

Das Karriereportal der Energiewirtschaft

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Berlin: Siemens Energy kehrt zu seinen Standort-Wurzeln zurück - Börsengang

© Siemens© Siemens

München - Die neue Siemens Energy AG wird die Konzernleitung in Berlin ansiedeln. DAs hat das Unternehmen gestern (24.09.2020) mitgeteilt. Siemens Energy ist eine Abspaltung aus dem Siemens Mutterkonzern. Die neue Aktie wird am Montag, 28.09.2020, erstmals an der Börse gehandelt und für einen Tag auch im DAX notiert sein.

Das Energietechnologie-Unternehmen Siemens Energy mit weltweit 91.000 Mitarbeiter*innen, das im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von 28,8 Milliarden Euro erwirtschaftete, kehrt zu seinen Ursprüngen zurück: Gemeinsam mit Johann Georg Halske hatte Werner von Siemens 1847 in Berlin sein Unternehmen gegründet und 1866 mit der Erfindung des elektrodynamischen Prinzips einen Grundstein für den heutigen Siemens-Konzern und somit auch das heutige Siemens Energy gelegt.

Noch ist offen, an welchem der Berliner Siemens-Energy-Standorte sich die Zentrale genau befinden wird. Mit dem Aufbau der Konzernleitung wird im Laufe des nächsten Geschäftsjahres (1. Oktober 2020 bis 30. September 2021) begonnen. Dabei sollen zunächst CEO und CFO sowie einige wenige Teams ihre Büros in der Hauptstadt beziehen.

Ein Mitglied des Vorstands, Jochen Eickholt, wird seinen Sitz am größten Standort in Erlangen haben, Tim Holt wird ein Büro in Orlando, Florida (USA), beibehalten. Der Standort Mülheim ist ein wichtiger Teil im Produktionsnetzwerk, Verwaltungssitz des Unternehmens bleibt München. Hier ist Siemens Energy im Handelsregister (HRB 252581) eingetragen.

© IWR, 2020

25.09.2020